Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Die Allianz Krankenversicherung ist eine der wenigen Versicherungen, die sowohl den gesetzlichen als auch den privaten Versicherungsschutz anbieten. Das Leistungsspektrum der Privaten Krankenversicherung der Allianz ist ausgesprochen komfortabel. Versicherte können sich aus einem großen Leistungskatalog ihren individuellen Krankenversicherungsschutz zusammen stellen.
Antworten
JürgenZ
PKV Kenner
Beiträge: 68
Registriert: 06.05.2011, 16:05

Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von JürgenZ » 18.05.2012, 00:18

Hallo zusammen,

ich bin selbst nicht betroffen, aber es würde mich mal interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, hohe Nachzahlungen für die private Krankenversicherung zu vermeiden, wenn man vorher ein paar Monate gar nicht versichert war. Es heißt ja immer, wir sind verpflichtet, ununterbrochen krankenversichert zu sein. Aber wenn man doch nicht krankenversichert war, dann kann man das eigentlich doch rückwirkend auch gar nicht mehr ändern. Es ist doch nicht gerecht, dann trotzdem nachzahlen zu müssen. Gibt es eigentlich einen Weg, diese Nachzahlung zu umgehen?

Beste Grüße

Jürgen

Toni8910
PKV Kenner
Beiträge: 49
Registriert: 28.07.2011, 21:11

Re: Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von Toni8910 » 18.05.2012, 10:23

Hi Jürgen,

ich sehe da keine Möglichkeit, die Nachzahlung zu umgehen. Es gibt eine eindeutige Regelung, nach der keine Lücke im Versicherungsschutz entstehen darf und die Beiträge nachzuentrichten sind, und zwar bei der privaten Krankenversicherung. Das ist zwar tatsächlich irgendwie ungerecht, weil der Versicherungsschutz ja eigentlich nachträglich gar nicht mehr gewährt werden kann, aber einige Leute haben da schon ein kleines Vermögen nachzahlen müssen, weil die Regelung einfach so ist. Andersherum stell dir doch mal vor, während der versicherungsfreien Zeit ist es zu einer sehr teuren medizinischen Behandlung gekommen mit Operation, Krankenhausaufenthalt usw. Dann müsste der private Krankenversicherer auch nachträglich für diese Kosten aufkommen.

Ciao

Toni

Gertrud
PKV Kenner
Beiträge: 66
Registriert: 06.05.2011, 16:06

Re: Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von Gertrud » 08.07.2012, 22:22

Hallo Jürgen,

ähnliche Anfragen gibt es ja in letzter Zeit ziemlich viele hier im Forum und in anderen Foren auch. Es zeigt sich jetzt erst einmal deutlich, wie viele Menschen doch zwischendurch für längere Zeit überhaupt nicht krankenversichert sind. Ich frage mich, das die Leute alle machen, wenn sie dann in der versicherungslosen Zeit zum Arzt müssen. Genau um das zu verhindern, wurde die Regelung der Krankenversicherungspflicht geschaffen und die kann man nunmal nur durchsetzen, wenn man da wirklich konsequent ist und Nachzahlungen verlangt. Ansonsten würde sich nach wie vor niemand daran halten.

Liebe Grüße

Gertrud

Ariene
PKV Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 20.07.2012, 10:56

Re: Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von Ariene » 20.07.2012, 11:08

Naja ungerecht - wenn es nicht so wäre, würde ich mich auch nicht mehr versichern und das Geld sparen. Müsste es ja nicht mehr zurück zahlen, weils ungerecht wäre?!
Ich glaube es gibt nur eine Möglichkeit, die Nachzahlung zu umgehen: Man ist so Pleite, dass man Insolvenz anmelden muss, dann ist nach 7 Jahren auch diese Forderung aus der Welt.

NEUE KV
PKV Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 30.10.2012, 16:11

Re: Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von NEUE KV » 30.10.2012, 16:25

Das Thema hier ist zwar schon ein bisserl älter, aber lt. statistischem Bundesamt immer noch für rund 137.000 Menschen in Deutschland aktuell, die immer noch ohne Versicherung sind.

Wer als derzeit Nichtversicherter wieder eine private Krankenversicherung haben möchte, aber die rückwirkenden Strafbeiträge einfach nicht leisten kann, gibt es Alternativen. Und da viele deutsche private Krankenversicherungsgesellschaften inzwischen Nichtversicherte auch pauschal als Kreditrisiko aus subjektiven Gründen ablehnen, ist es für viele sogar die einzige Alternative.

Gemeint sind hier die Krankenversicherungen von EWR-Dienstleistern. Das sind eingeführte und renommierte Krankenversicherungen aus anderen EU-Staaten, die dank EU-Richtlinie zum Vertrieb in Deutschland zugelassen sind und damit laut BaFin auch geeignet sind, die Versicherungspflicht in Deutschland zu erfüllen. Da diese europäischen Krankenversicherungen nicht dem Kündigungsverbot unterliegen wie deutsche Versicherer, nehmen sie auch jeden ohne Prüfung von Schufa oder Kreditscoring. Und auch viele Vorerkrankungen, die bei deutschen Versicherungen zu totalen Ablehnungen führen, werden hier einfach nur ausgeschlossen und für alles andere immerhin dann eine ordentliche Versicherung angeboten.

Ist nicht für jeden eine Lösung, es gibt auch Fälle, die selbst so nicht zu lösen sind....aber für die meisten Unversicherten ist es ein Chance, wieder versichert zu werden und nach ein paar Jahren dann ohne Strafbeiträge in eine deutsche Krankenversicherung zu wechseln mit einer ordentlichen Vorversicherung.

Wer mehr wissen will kann einfach die Begriffe "Krankenversicherung" und "EWR-Dienstleister" googeln und dann findet man auf Platz 1 oder 2 einen spezialisierten Anbieter/Vermittler für solche Versicherungen.


Cheerio

NEUE KV
PKV Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 30.10.2012, 16:11

Re: Nachzahlung für versicherungsfreie Zeit

Beitrag von NEUE KV » 05.11.2012, 13:33

Da die Google-Hinweise nur auf Pressemitteilungen verweisen und nicht auf die tatsächliche Website und das Problem viele Menschen angeht, erlaube ich mir hier die URL zu posten und hoffe, dass das nicht als Verstoß gegen die Forumsregeln gewertet wird, das täte mir leid: www.neuekv.de

Antworten