Rückstellungen weg?

Die Allianz Krankenversicherung ist eine der wenigen Versicherungen, die sowohl den gesetzlichen als auch den privaten Versicherungsschutz anbieten. Das Leistungsspektrum der Privaten Krankenversicherung der Allianz ist ausgesprochen komfortabel. Versicherte können sich aus einem großen Leistungskatalog ihren individuellen Krankenversicherungsschutz zusammen stellen.
Antworten
Sven
PKV Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 06.09.2010, 07:04

Rückstellungen weg?

Beitrag von Sven » 06.09.2010, 07:29

Ich bin seit 10 Jahren privat krankenversichert, da meine Versicherung regelmäßig den Beitrag erhöt bin ich am überlegen zu wechseln. Als ich nun mit meinem Versicherungsvermittler über einen möglichen Wechsel gesprochen habe wurde mir abgeraten und gesagt, ich würde meine Altersrückstellungen verlieren. Er meinte, dass jeden Monat ein Teil meiner Beiträge sozusagen „zurück gelegt“ wird um den Beitrag im Alter stabil zu halten.

Ist das so? Wie viel würde mir denn etwa verloren gehen?

Meine Überlegung ist auch: Wenn meine Versicherung eh schon regelmäßig die Preise erhöht, wird es doch im Alter bestimmt noch mehr. Ist es da nicht sinnvoller jetzt die Notbremse zu ziehen und eine Versicherung mit stabilen Preisen zu suchen?

Käsekuchen41
PKV Kenner
Beiträge: 34
Registriert: 15.09.2010, 21:50

Re: Rückstellungen weg?

Beitrag von Käsekuchen41 » 19.09.2010, 01:41

wie viel da tatsächlich verloren geht,kann hier keiner sagen, weil wir weder Deinen Tarif noch Deinen Vertrag kennen.
Es ist schwierig hier in Deinem Fall etwas zu raten, weil man nur allgemeine Aussagen abgeben kann. Es ist daher wohl wirklich besser, wenn Du mit der Allianz oder eben Deiner PKV direkt sprichst.

Patricia
PKV Kenner
Beiträge: 25
Registriert: 02.10.2010, 00:08

Re: Rückstellungen weg?

Beitrag von Patricia » 03.10.2010, 02:16

hallo ihr beiden,
also bislang war das glaube ich so, dass die Rückstellungen nur selten bzw. gar nicht mitgenommen werden konnten bei einem Wechsel der PKV. Das macht den Wechsel der PKV ja auch so umständlich. Da gab es bislang auch gewisse Altersgrenzen.
Es soll aber nun Erleichterungen in diesem Bereich geben, also das soll vereinfacht werden, dass man die Rückstellungen eben beim Wechsel von PKV zu PKV mitnehmen kann. Das finanzielle Risiko sollte sich so minimieren lassen und der Wechsel eben auch einfacher über die Bühne gehen. Man mag sich ja eben nicht in allen Fällen quasi an eine PKV binden, wie an einen Ehepartner.

beste Grüße
Patricia

Antworten