KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen möglic

Die ARAG Krankenversicherung wurde 1935 als Rechtsschutzversicherung gegründet. Seit 1985 ist das Unternehmen auch als private Krankenversicherung tätig und bietet Selbstständigen und Freiberuflern sowie Beamten verschiedene Tarifstrukturen an. Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen zählen Kranken-Zusatzversicherungen zum Angebot der ARAG.
Antworten
moniwels
PKV Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 24.11.2010, 10:26

KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen möglic

Beitrag von moniwels » 23.02.2011, 22:47

Nabend, ich muss mich jetzt in der nächsten Zeit Privat Krankenversichern lassen. Da mein Mann schon bei der ARAG ist möchte ich da auch gern hin wechseln. Ich habe aber eine Vorerkrankung und würde gern wissen ob es trotz der Vorerkrankung möglich ist in diesen Tarif einzusteigen. Eine Freundin von mir hat mir erzählt, das es durchaus Private Krankenkassen gibt die auch Menschen mit bestehender Erkrankung aufnehmen. Es wäre ganz toll wenn ich da eine Antwort haben könnte :-) Liebe Grüße

moniwels
PKV Kenner
Beiträge: 18
Registriert: 24.11.2010, 10:26

Re: KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen mö

Beitrag von moniwels » 28.02.2011, 13:27

Also ich weiß aus erster Quelle der Versicherungen das es durch aus sein kann mit einer bestehenden Erkrankung in eine Private Krankenkasse zu wechseln. Allerdings hängt das von zwei Faktoren ab. Einmal was es für eine Vorerkrankung ist und dann wieviel Geld man ausgeben kann. Wie hoch hierbei der SB anteil sein soll spielt ja auch noch eine Rolle. Um so niedriger der SB um so höher der Betrag den du letzten endes am Monat auf den Tisch legen musst. Ich weiß das bei Psychischen Dingen gar nichts geht. Ich hoff ich konnte dir weiter helfen.

Ratlos
PKV Kenner
Beiträge: 52
Registriert: 08.05.2011, 22:02

Re: KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen mö

Beitrag von Ratlos » 21.06.2011, 22:37

Hallo Moniwels,

mit einer Vorerkrankung ist es zwar nicht unmöglich, in eine private Krankenversicherung zu wechseln, aber doch durchaus schwieriger, als ohne Vorerkrankung. Ob die ARAG das macht oder nicht, ist eine individuelle Frage, die man wohl hier in einem Forum so nicht beantworten kann. Du musst einfach mal einen Antrag stellen und sehen, was sie dazu sagen. Unter Umständen kann es aber sein, dass ausgerechnet deine Vorerkrankung vom Versicherungsschutz ausgenommen wird und das kann natürlich für dich üble Folgen haben. Deshalb würde ich mir einen solchen Wechsel sehr gut überlegen. Aber fragen kann man ja auf jeden Fall mal und wenn es nicht die ARAG ist, dann bietet dir vielleicht aber eine andere Versicherung den Krankenversicherungsschutz an, den du brauchst.

Lieben Gruß

Tina

möglichstgesund
PKV Kenner
Beiträge: 51
Registriert: 09.05.2011, 18:00

Re: KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen mö

Beitrag von möglichstgesund » 21.06.2011, 23:05

Also in einem Tarif muss dich ja die ARAG auf jeden Fall aufnehmen, im Basis-Tarif. Dann können auch die privaten Versicherer den Versicherungsschutz nicht von Vorerkrankungen abhängig machen, denn sie sind verpflichtet, den Basistarif anzubieten. Es besteht auch keine Möglichkeit, die Vorerkrankung von weiteren Leistungen auszuschließen. Die Leistungen sind allerdings auch nicht berauschend, denn im Basis-Tarif genießt du dieselben Leistungen, wie gesetzlich Versicherte. Also für jemanden, der unbedingt in die private KV möchte oder muss, ist der Basistarif wirklich gut, aber ansonsten, also wenn es nicht unbedingt sein muss, ist dann vielleicht die gesetzliche doch besser.

Versicherungsexperte
PKV Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 28.09.2011, 20:18

Re: KomfortKlasse Tarif auch mit bestehenden Erkrankungen mö

Beitrag von Versicherungsexperte » 21.10.2011, 13:23

Wenden Sie sich doch einfach an einen Versicherungsmakler Ihres Vertrauens. Mit Hilfe sog. Risikovoranfragen kann er Ihr Risiko vorab bei der Gesellschaft im Hinblick auf mögliche Ablehnung, Vereinbarung eines Leistungsausschlusses und/oder Risikozuschlags prüfen lassen.

Ihre Frage ist hier im Forum nicht so ohne Weiteres zu klären.

Gruß,

Versicherungsexperte

Antworten