Gesetzlich Versicherte sind doch die dummen




« TKK immer noch so gut?    •    Rückkehr in die GKV wirklich unmöglich? »

Gesetzlich Versicherte sind doch die dummen

Beitragvon Mannomann » 23.11.2011, 22:24

Hallo,

wieder einmal hat eine Studie belegt, dass gesetzlich Versicherte länger auf Termine bei Fachärzten warten müssen, als Privatpatienten. Die Ärzte streiten das ja immer wieder ab. Die aktuelle Studie wurde von der Kassenärztlichen Vereinigung in Auftrag gegeben und führte zu genau diesem Ergegbnis. Ich habe es selbst gerade wieder im Bekanntenkreis erfahren. Eine Bekannte von mir benötigt einen Termin bei einem Kardiologen. Auch ich habe von meinem Hausarzt eine Woche zuvor eine Überweisung zum Kardiologen erhalten. Vor einer Woche habe ich einen Termin in vier Wochen bekommen, meine privat versicherte Bekannte hat gestern angerufen und kann nächste Woche zum Kardiologen gehen. Das ist bestimmt kein Zufall und kein Einzelfall.

Gruß

Mannomann
Mannomann
PKV Kenner
 

Beitragvon JürgenZ » 30.11.2011, 00:08

Hi Mannomann,

ganz so würde ich es nicht sehen. Genau genommen könnten ja auch die privat Versicherten behaupten, sie wären ständig die Dummen. Für unsere Behandlung bekommt der Arzt deutlich mehr Geld. Das liegt nicht einfach nur daran, dass wir privat versichert sind, sondern auch daran, dass wir vielleicht höhere Kosten in Kauf nehmen oder an anderer Stelle verzichten müssen. Als Beamter habe ich ja noch das Glück, einen Teil der Arztkosten von der Beihilfe ersetzt zu bekommen und Lohnfortzahlung im Krankenfall zu erhalten. Aber was macht denn ein Selbstständiger, wenn er krankheitsbedingt längere Zeit ausfällt? Er zahlt entweder enorm höhe Krankenversicherungsbeiträge wegen des langfristigen Krankentagegeldes oder er bekommt irgendwann überhaupt kein Geld mehr. Also da wäre ich, wenn ich all die Sicherheit eines gesetzlich Versicherten hätte, froh, wenn es mir nur um Wartezeiten ginge.

Gruß

JürgenZ
JürgenZ
PKV Kenner
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Gesetzlich Versicherte sind doch die dummen, Gesetzliche Krankenversicherung