Skip to main content

Reisekrankenversicherung: Gut geschützt in den Urlaub

FlugzeugKommt es im Urlaub zu gesundheitlichen Problemen, schützt eine Reisekrankenversicherung vor den finanziellen Folgen. Je nach Entfernung, kann ein Rücktransport nach Deutschland bis zu 60.000 Euro kosten. Die Reisekrankenversicherung ist die Versicherung, die jeder Urlauber für die schönsten Wochen des Jahres abschließen sollte – anders als weitere Urlaubsversicherungen wie Reiserücktrittsversicherungen oder Gepäckversicherungen, auf die gut verzichtet werden kann.

Sozialversicherungsabkommen greift nicht immer

Gesetzlich Krankenversicherte verfügen nicht immer bei Reisen ins Ausland über einen Krankenversicherungsschutz. Zwar können sie in der Europäischen Union und in der Schweiz sowie in Norwegen mit ihrer europäischen Krankenversicherung einen Arzt aufsuchen, doch ist damit keinesfalls garantiert, dass der Arzt sie auch kostenlos behandelt. Denn rechnet der Mediziner den erkrankten oder verletzten Urlauber als Privatpatienten ab, kommt die Krankenkasse nicht für alle Kosten auf.

Grundsätzlich übernimmt die gesetzliche deutsche Krankenkasse auch noch in den Ländern Leistungen, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. So zum Beispiel in Tunesien, Marokko und der Türkei. Doch einige andere beliebte Ziele, wie zum Beispiel Australien, Südafrika, die USA oder Kanada, gehören nicht dazu. Hinzu kommt: Bei schweren Krankheiten oder schlimmen Unfällen versagt auch dieser Schutz, denn selbst ein medizinisch notwendiger Krankentransport ist in der Regel aus eigener Tasche zu zahlen – auch innerhalb der EU.

Vorteile der Reisekrankenversicherung

Eine Reisekrankenversicherung hat einige Vorteile, die der einer privaten Krankenversicherung ähneln: Im Ausland kann – ähnlich wie ein Privatpatient – der Arzt oder das Krankenhaus frei gewählt werden. Erstattet werden üblicherweise die notwendigen Behandlungen beim Arzt oder Zahnarzt, der Aufenthalt in einem Krankenhaus, Medikamente und Operationen. Des Weiteren werden nicht nur innerhalb des Urlaubslandes Transportkosten übernommen, sondern ebenfalls der Rücktransport nach Deutschland.

Ein großer Vorteil des Reisekrankenschutzes: Die Versicherung ist recht preiswert. Bereits ab einem Jahresbeitrag von 8,90 Euro kann sich ein Single versichern und für eine Familie kostet eine sehr gute Versicherung etwa 17,80 Euro. Zwischen den Anbietern gibt es allerdings auch einige Unterschiede. Diese betreffen zum Beispiel das Höchstalter oder die maximale Reisezeit. Unterschiede gibt es auch bei den Serviceleistungen und den Erstattungslimits. Beim Rücktransport ist zu prüfen, ob die Police nur medizinisch notwendige, oder auch medizinisch sinnvolle Transporte inkludiert. Auch für privat Krankenversicherte kann solch ein Krankenversicherungs-Zusatzvertrag sinnvoll sein, denn sie können zwar weltweit zum Arzt, jedoch werden oftmals die Kosten für einen Rücktransport nicht erstattet.

Autorin: Christine Krellner (Google+ Profil)
Bildquelle: (CC0) skeeze – pixabay.com